Turnier in Aurich

Die Saison nähert sich dem Ende und für die Green Bears ging es im vorletzten Turnier darum, den zweiten Platz zu sichern. Am Samstag stand man erneut dem ungeschlagenen Tabellenführer aus Osnabrück gegenüber. Die Green Bears spielten angeführt von Pitcher Thomas Kercher eine tolle Defense. Die Offense der Green Bears kam jedoch nicht ins Spiel. Am Ende war das Spiel deutlicher als es hätte sein müssen und die Basebusters konnten mit 5 zu 1 gewinnen. Am Sonntag ging es dann gleich weiter mit einem Topspiel. Der Gegner waren diesmal die Wilhelmshaven Waves. Die Saison der Waves lief bisher nicht wie geplant, daher standen sie nur auf Platz 4, waren aber mit der Rückkehr von Pitcher Steffen Pankow bereit, anzugreifen. Die Green Bears starteten wieder mit Pitcher Thomas Kercher, doch dieser musste den Mount recht schnell an Alexander Möller abgeben. Zu diesem Zeitpunkt führten die Waves knapp mit 2 zu 1. Es entwickelte sich zum der Duell der Pitcher und beide Offensiven hatten kaum noch eine Chance zu punkten. Catcher Tobias Legenhausen zeigte sich in Topform und erwischte zwei Wilhelmshavener beim Steilen. Und auch Pitcher Möller gelang ein Pickoff und hielt die Runner eng an den Bases. Am Ende reichte es trotzdem nicht, da auch die Wilhelmshavener Defense nichts mehr zuließ, und der Stand von 2 zu 1 hielt bis zum Ende. Im dritten und letzten Spiel dieses Wochenendes musste man nun gegen Cornau ran. Ein Sieg war Pflicht, da die Aurich Shoreliners zwischenzeitlich den zweiten Platz übernommen hatte. Aber auch hier tat sich die Offense wieder schwer. Nach dem ersten Inning lag man sogar mit 2 zu 1 hinten. Da sich der Cornauer Pitcher dann allerdings spürbar dem Ende seiner Kräfte näherte, konnten die Green Bears das Spiel jedoch noch drehen und mit 7 zu 2 gewinnen. Die Defense der Green Bears zeigte sich an diesem Wochenende sehr stabil. In der Offense steht bis zum Saisonfinale im nächsten Turnier noch viel Arbeit an. Am 10.09. und 11.09. müssen die Green Bears in Rheine gegen die Aurich Shoreliner und die Löningen Tigers gewinnen, um noch eine Chance auf den zweiten Platz zu haben.