Das Training findet zur Zeit immer montags und mittwochs ab 18:00 auf dem Sportplatz an der Wassermühle (SBZ Barrien) statt.

Turnier in Rheine

Am vergangenen Wochenende fand das letzte IBL-Turnier dieser Saison in Rheine, der diesjährigen Heimstätte der Osnabrück Basebusters, statt. Vor dem Wochenende standen die Barrien Green Bears auf Platz drei der Tabelle und hofften noch auf den zweiten Platz vorrücken zu können. Dafür mussten die letzten beiden Saisonspiele unbedingt gewonnen werden. Am Samstag hieß der Gegner Aurich Shoreliners. Die direkten Konkurrenten auf dem zweiten Platz, gegen die man in dieser Saison bereits zwei Niederlagen einstecken musste. Pitcher Alexander Möller, der seinerseits die Pitcher-Trophäe vor Augen hatte, durfte seine Aufgabe in Rheine zum ersten Mal in dieser Saison von einem echten Mount aus verrichten. Die Green Bears legten gut los, zwei Mann auf Base und Teammanager Patrick Nedderman kam an den Schlag. Mit einem Hit ins Leftfield brachte er die Green Bears früh in Führung und dank einer sensationellen Pitcherleistung von Möller konnten die Green Bears in der unteren Hälfte des Innings Punkte für die Shoreliners verhindern. Nach einem intensiven Spiel ging man 7 zu 2 ins letzte Inning. Die Bears konnten noch einmal punkten und nun musste Aurich im Nachschlagen sechs Runs erzielen, um auszugleichen. Doch Alexander Möller und seine Defense waren gut drauf, ließen trotz eines bemerkenswerten Endspurts der Shoreliners nur noch zwei Runs zu und konnten so mit 8 zu 4 gewinnen. Platz 2 war also weiterhin noch möglich. Am Sonntag standen den Green Bears dann die Löningen Tigers gegenüber. Bis zum dritten Inning ließen beide Teams den Gegnern kaum Gelegeheit zu punkten und es stand 3 zu 1 für Barrien. Dann brach allerdings der Löninger Pitcher ein und die Bears konnten gleich vier Runs erzielen. Löningen hatte jedoch das Nachschlagrecht. Alexander Möller konnte aber seine Konstanz beweisen und die Barrier Defensive ließ keinen weiteren Run zu. Mit dem Endergebnis von 7 zu 1 hatten die Green Bears ihr Möglichstes getan und mussten nun noch auf einen Sieg von Wilhelmshaven Waves gegen die Aurich Shoreliners hoffen. Dieses Spiel entwickelte sich zu einem wahren Krimi, den letztlich Wilhelmshaven für sich entscheiden konnte. In allerletzter Moment sicherten sich die Green Bears somit den diesjährigen Vizemeister-Titel in der IBL. Außerdem wurde Alexander Möller nach seinen durchgehend überzeugenden Leistungen als bester Pitcher der Liga ausgezeichnet. Am nächsten Sonntag (18.09.) ab 14:00 Uhr werden die Green Bears die gelungene Saison mit einem Freundschaftsspiel gegen die ehemalige Mannschaft der Bremen Dukes ausklingen lassen.

Turnier in Aurich

Die Saison nähert sich dem Ende und für die Green Bears ging es im vorletzten Turnier darum, den zweiten Platz zu sichern. Am Samstag stand man erneut dem ungeschlagenen Tabellenführer aus Osnabrück gegenüber. Die Green Bears spielten angeführt von Pitcher Thomas Kercher eine tolle Defense. Die Offense der Green Bears kam jedoch nicht ins Spiel. Am Ende war das Spiel deutlicher als es hätte sein müssen und die Basebusters konnten mit 5 zu 1 gewinnen. Am Sonntag ging es dann gleich weiter mit einem Topspiel. Der Gegner waren diesmal die Wilhelmshaven Waves. Die Saison der Waves lief bisher nicht wie geplant, daher standen sie nur auf Platz 4, waren aber mit der Rückkehr von Pitcher Steffen Pankow bereit, anzugreifen. Die Green Bears starteten wieder mit Pitcher Thomas Kercher, doch dieser musste den Mount recht schnell an Alexander Möller abgeben. Zu diesem Zeitpunkt führten die Waves knapp mit 2 zu 1. Es entwickelte sich zum der Duell der Pitcher und beide Offensiven hatten kaum noch eine Chance zu punkten. Catcher Tobias Legenhausen zeigte sich in Topform und erwischte zwei Wilhelmshavener beim Steilen. Und auch Pitcher Möller gelang ein Pickoff und hielt die Runner eng an den Bases. Am Ende reichte es trotzdem nicht, da auch die Wilhelmshavener Defense nichts mehr zuließ, und der Stand von 2 zu 1 hielt bis zum Ende. Im dritten und letzten Spiel dieses Wochenendes musste man nun gegen Cornau ran. Ein Sieg war Pflicht, da die Aurich Shoreliners zwischenzeitlich den zweiten Platz übernommen hatte. Aber auch hier tat sich die Offense wieder schwer. Nach dem ersten Inning lag man sogar mit 2 zu 1 hinten. Da sich der Cornauer Pitcher dann allerdings spürbar dem Ende seiner Kräfte näherte, konnten die Green Bears das Spiel jedoch noch drehen und mit 7 zu 2 gewinnen. Die Defense der Green Bears zeigte sich an diesem Wochenende sehr stabil. In der Offense steht bis zum Saisonfinale im nächsten Turnier noch viel Arbeit an. Am 10.09. und 11.09. müssen die Green Bears in Rheine gegen die Aurich Shoreliner und die Löningen Tigers gewinnen, um noch eine Chance auf den zweiten Platz zu haben.

Turnier Wilhelmshaven 2016

Mannschaftsfoto 2016 Wilhelmshaven

Das vierte von sechs Turnieren ist beendet und die Barrien Green Bears verpassen die große Chance um das Titelrennen. Bereits im ersten Spiel am Samstag lief es alles andere als gut. Pitcher Thomas Kercher erwischte einen tollen Tag und brachte die Bälle sauber zum Catcher. Doch leider wurden diese vom Umpire nicht gegeben und das Trainerteam um Patrick Neddermann musste schon früh wechseln. Tobias Legenhausen machte danach keinen schlechteren Job aber es wurden zu viele einfache Fehler gemacht. Die Gegner aus Aurich machten nicht weniger Fehler, aber die Green Bears konnten diese nicht zum Vorteil nutzen, sondern belohnten den Gegner sogar noch dafür. So verschenkte man - mehr als ärgerlich - das Spiel nach drei Innings mit 10 zu 7.

Im zweiten Spiel am Samstag kam es zum zweiten Duell der beiden Führenden. Die Osnabrück Basebusters, die bereits zuvor ganz knapp gegen die Wilhelmshaven Waves gewonnen hatten, musste man nun schlagen, um überhaupt noch eine Chance auf den Titel zu haben. Es begann gut für die Green Bears, die schnell mit zwei Runs in Führung gingen und zwei Läufer auf Base hatten, als Teammanager Patrick Neddermann an den Schlag kam. Er erwischte einen richtig guten Tag und schlug einen Line Drive über den Short Stop, so dass man bereits nach dem ersten Inning mit 4 zu 2 in Führung ging. Pitcher Alexander Möller erledigte seinem Job ebenfalls gut und ließ wenig zu. Nach vier Innings war es ein packendes Baseballspiel mit einem Stand von 4 zu 4. Die Bears gingen dann im fünften Inning wieder mit einem Run in Führung und hatten nun alles in eigener Hand. Doch leider sollte es nicht sein, denn im entscheidenden Moment ging den Green Bears das Glück aus. Der Ball sprang durch eine Bodenunebenheit durch das Infield und die Osnabrücker konnten den zweiten knappen Sieg einfahren. Nach diesen zwei knappen und glücklichen Siegen sollte der Kampf um den Titel für die Osnabrück Basebusters entschieden sein, die mit 11 zu 0 Siegen weiterhin ungeschlagen das Feld anführen. Erwähnenswert wäre auch noch das Duell des besten Pitchers gegen den besten Batters der Liga. Alexander Möller als Pitcher verlor dieses leider und der Osnabrücker Pablo brauchte nur einen einzigen Pitch, den er dann wieder mal als einziger Spieler über den Zaun zum Homerun schlug.

Am Sonntag waren die Bears dann in der Pflicht gegen den Gastgeber um zumindest Platz 2 zu verteidigen, aber bereits vor dem Spiel gab es eine schreckliche Nachricht. Maik Stegemann, der bei den Cornau Buffaloes ausgeholfen hatte, zog sich eine schwere Verletzung am Sprunggelenk zu und musste in Krankenhaus. Die Green Bears konnten trotzdem mit voll besetzter Mannschaft antreten. Die Waves standen dabei auch unter Druck da auch sie kein Spiel ihres Heimturniers gewinnen konnten. Starting Pitcher Tobias Legenhausen hatte alles im Griff und die Green Bears führten nach zwei Innings mit 2 zu 1 als er dann den Mount an Alexander Möller übergab. Diesem merkte man zwar schon seine Erschöpfung an und er ließ mehr Runs zu, aber die Offense der Green Bears nutzte ihrerseits die Erschöpfung des gegnerischen Pitchers und erzielte im dritten Inning sechs spielentscheidende Runs. Am Ende stand es 8 zu 5 und die Green Bears bleiben somit Zweiter der Tabelle. Die Waves rutschen hingegen auf den vierten Platz ab. Die Aurich Shoreliners konnten sich durch ihren Sieg gegen die Green Bears auf den dritten Platz verbessern und liegen nun dicht hinter den Green Bears. In vier Wochen geht es dann nach Aurich zum vorletzten Turnier der Saison. Wieder einmal kommt es dort neben dem Spiel gegen die Cornau Buffaloes zu den beiden Spitzenspielen, gegen die Basebusters aus Osnabrück und die Waves aus Wilhelmshaven. Einzig die beiden Niederlagen gegen die Shoreliners werfen ein wenig Schatten auf die bisherige Saison der Bears, die ihre bisher beste Saison in der IBL Spielen.

Zum Ende wünschen wir Maik Stegemann auf diesem Wege noch Gute Besserung und schnelle Genesung. Wir freuen uns darauf Dich in der neuen Saison wieder spielen zu sehen!

Turnier in Löningen 2016

Am Wochenende fand das dritte Turnier der Saison in Löningen statt. Für die Barrien Green Bears ging es im zweiten Spiel am Samstag gegen den Gastgeber aus Löningen. Pitcher Alexander Möller stellte erneut seine Top-Form unter Beweis und konnte in einem harten Spiel bei starkem Regen seinen ersten Shutout-Sieg holen. 10 zu 0 hieß es am Ende für ihn und die Green Bears.

Nach einer Trocknungsphase und Pause von einem Spiel ging es dann weiter gegen die Aurich Shoreliners. Das Pitcher-Catcher-Gespann Christian Reinsdorf und Jannik Tietjen gab sein Saison-Debut. Beide machten einen super Job, doch leider leistete sich die Defense einige Fehler. Da die Offense nicht ins Rollen kam, kam es mit dem Endstand von 2 zu 5 zur zweiten Saisonniederlage. Im Spiel am Sonntag gegen die Cornau Buffaloes musste also ein Sieg her, um den Anschluss am Tabellenführer nicht ganz zu verlieren. Bereits im ersten Inning ging es super los. Pitcher Tobias Legenhausen ließ keinen Run zu und die Offense legte richtig gut los, sodass die Green Bears mit 11:0 in Führung gingen. Nach einem Pitcherwechsel und einer Regenpause wendete sich das Blatt allerdings und Cornau legte nach. Am Ende reichte es trotzdem und die Green Bears gingen mit einem 11 zu 8 als Sieger vom Feld.

Mit sechs Siegen und zwei Niederlagen bleiben die Green Bears Tabellenzweiter hinter dem ungeschlagenen Top-Favoriten aus Osnabrück. In drei Wochen geht es dann weiter beim vierten Saisonturnier in Wilhelmshaven.

Turnier in Cornau 2016


Das zweite Turnier der IBL-Saison 2016 ist beendet und die Barrien Green Bears mussten leider ihre Tabellenführung abgeben. Am Samstag kam es zum Duell gegen den Favoriten aus Osnabrück. Pitcher Alexander Möller machte ein starkes Spiel und konnte ganze zehn Strike Outs für sich verbuchen. Da allerdings die Offensive der Bears gegen die ebenfalls starke Defensive der Gegner nicht ins Rollen kam, verlor man das Spiel nach fünf nervenaufreibenden Innings mit 2:0. Am Sonntag folgte dann das zweite Spiel dieses Wochenendes gegen die Gastgeber aus Cornau. Die Buffaloas begannen gut und führten nach dem ersten Inning mit 1:2. Doch die Green Bears konnten dieses Mal ihre Offensivstärke zeigen und gewannen am Ende mit 11:8. Die Barrien Green Bears sind nun mit 4-1 Siegen Tabellenzweiter der laufenden IBL Saison. Am 02.07. und 03.07.2016 geht es dann bei den Löningen Tigers weiter mit dem dritten von sechs Turnieren. In drei Spielen gegen die Löningen Tigers, die Aurich Shoreliners und die Cornau Buffaloes werden die Green Bears versuchen, ihre gute Platzierung auszubauen und die Tabellenführung zurück zu erobern.

3. Barrier Baseballturnier

Samstag, 21. Mai 2016 10:00 bis Sonntag, 22. Mai 2016 18:00

Die Barrien empfangen die Aurich Shoreliners, die Cornau Buffaloes, die Löningen Tigers, die Osnabrück Basebusters und die Wilhelmshaven Waves zur Eröffnung der dritten IBL-Saison auf dem Barrier Sportplatz. Die Teams werden außerdem durch die Bückeburg Buccaneers unterstützt.

Baseballfans und denen, die es werden wollen, aus Syke und umzu werden pro Tag acht Stunden Baseball geboten. Am Rande der Spiele finden sich jederzeit ausreichend Spieler, um Rede und Antwort zu stehen.

Besondere Publikumsunterstützung brauchen die Green Bears am Samstag ab 12:00 und am Sonntag um 10:00 und 14:00 Uhr zu ihren eigenen Spielen.

Spielplan

Samstag, 21.5.2016

Zeit Heim Gast Ump/Scorer Ergebnis
10:00 Cornau Wilhelmshaven Aurich 4:11
12:00 Barrien Löningen Wilhelmshaven 10:6
14:00 Aurich Osnabrück Cornau 4:17
16:00 Löningen Wilhelmshaven Barrien 7:5

Sonntag, 22.5.2016

Zeit Heim Gast Ump/Scorer Ergebnis
10:00 Barrien Wilhelmshaven Cornau 8:1
12:00 Aurich Löningen Osnabrück 15:20
14:00 Barrien Cornau Wilhelmshaven 22:9
16:00 Löningen Osnabrück Aurich 1:25

Weitere Turniere finden am

  • 11./12.6. in Cornau
  • 2./3.7. in Löningen
  • 23./24.7. in Wilhelmshaven
  • 20./21.8. in Aurich und
  • 10./11.9. in Osnabrück

statt.

2. Freundschaftsturnier in Spaden (10.04.2016)

Heute fand das zweite und letzte Vorbereitungsturnier für die Barrien Green Bears statt. Wieder einmal ist man der Einladung der Spaden Devils gefolgt nur das der zweite Gegner diesmal die Osnabrück Basebusters waren. Der Tag begann für die Green Bears mit der zweiten Auflage gegen den Gastgeber. DIese kamen auch diesmal wieder besser ins Spiel und führten nach dem 3. Inning mit 3:5. Doch auch diesmal kamen de Bears wieder eindrucksvoll zurück und drehten fast noch das Spiel.... Am Ende des 4. Innings stand es dann 5:5 und aus Zeitlichen Gründen einigte man sich auf ein Unentschieden. Im zweiten SPiel gegen die Basebusters aus Osnabrück kamen die Green Bears besser ins Spiel und führten nach 4 innings mit 1:6. Da Osnabrück im 5 oberen Inning nicht über 2 Runs hinauskam konnte man am Ende einen erneut Beeindruckenden 3:6 Sieg feiern. Auch an diesem Tag war Pitcher Alexander Möller einer der herausragenden Spieler auf dem Feld. Nach Insgesamt 4 Vorbereitungsspielen könne die Green Bears mit einer Positiven Bilanz nach vorne gucken. Zwei Siege sowie ein unentschieden und eine sehr knappe Niederlage wurden verbucht. Die Barrien Green Bears bedanken sich bei allen Teilnemenden Teams für schöne Spiele und vor allem beim zweifachen Gastgeber Spaden. Nun heißt es sich auf die neue IBL Saison intensiv vorzubereiten. Diese startet mit dem Heimturnier in Barrien vom 21.05.-22.05.2016. Wir hoffen euer interesse geweckt zu haebn und wünschen uns viele neugierige Zuschauer und Fans die uns dann Unterstützen.

Freundschaftsturnier Spaden am 02.04.2016

Am gestrigen Tag waren die Green Bears bei den Spaden Devils zu einem Freundschaftsturnier. Neben Spaden hieß der Gegner dort Wilhelmshaven Waves gegen die sich Barrien bereits einige Duelle lieferte. Die Green Bears starteten das Turnier mit dem Duell gegen die Waves und erwischten einen Traumstart. Pitcher Alexander Möller und seine Defense waren nicht zu bezwingen und so schaffte er ein Shutout gegen die Starken Wilhelmshaven Waves. Da die Offense ebenfalls gut ins Spiel f...and konnte man am Ende einen Überragenden 7:0 Sieg feiern. Im zweiten Spiel gegen die Devils kamen dann die Pitcher Thomas Kercher und Tobias Legenhausen zum Einsatz. Nachdem die Bears auch hier einen Guten start erwischten und nach dem ersten Inning mit 3:2 in Führung lagen brach das Team etwas ein und man merkte das noch nicht alles so früh in der Saison klappte. Nachdem man dann aber mit 3:11 zurück lag zeigten auch die gegner schwächen und diese wurden von den Green Bears so gut es ging ausgenutzt so dass man am ende fast noch zum ausgleich kam aber trotzdem mit 10:11 verlor. Gerade weil die Green Bears vor dem Turnier nur ein Training im freien absolvieren konnten ist die Leistung umso bemerkenswerter. Am Nächsten Sonntag den 10.04.2016 findet dann erneut ein Freundschaftsturnier in Spaden statt wo die Green Bears hoffentlich an dieser starken Frühform anknüpfen können.

Training

Die Neue Saison steht vor der Tür und die Barrien Green Bears bereiten sich ab sofort jeden Montag und Mittwoch wieder draussen auf dem Sportplatz in Barrien von 18:00 bis 20:00 Uhr intensiv darauf vor.

Hallenturnier Löningen

Am gestrigen Tag sind die Green Bears einer Einladung zum Hallenturnier nach Löningen gefolgt. Nachdem die Bears vor ein paar Wochen eine starke Leistung beim Hallenturnier in Bremen gezeigt hatten und 4ter wurden waren die Ziele klar gesetzt. Man wollte noch einen drauf. Nachdem sie diesmal nur zweiter in der Gruppe wurden sah es erstmal nicht danach aus als könnte man das turnier aus Bremen toppen. Im Halbfinale trafen die Green Bears wie schon in Bremen auf die Aurich Shoreliners. Leider unterlag man auch diesmal wenn auch nicht so eutlich. Im Spiel um Platz 3 traf man dann erneut auf das zweite Team des Gastgebers gegen das die Green Bears bereits in der Gruppenphase verlor. Doch diesmal drehten Die Bears das Spiel um und gewannen knapp. Somit konnte man den 3 Platz und einen Pokal verbuchen. Der Aufwärtstrend der Green Bears geht also weiter.

Nun legen die Green bears eine einwöchige Pause ein um dann ab dem 30.03. mit dem Training draussen wieder zu beginnen. Am 02.04. sind die Bears dann in Spaden zu gast um zwei kleine Freundschaftsspiele zu absolvieren.

Seiten

Front page feed abonnieren